Willkommen auf der Website der Gemeinde Felsberg



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde Felsberg

Information zur Gemeindeversammlung vom 20. Juni 2018

An der Gemeindeversammlung vom 20. Juni 2018 konnte Gemeindepräsidentin Lucrezia Furrer 44 Stimmbürgerinnen und Stimmbürger begrüssen.

Die Versammlung hat folgende drei Geschäfte genehmigt:

- Vor Jahrzehnten hatte die Gemeindeversammlung beschlossen, im Winterdienst kein Salz einzusetzen, sondern zu splitten. Dieser alte Beschluss wurde nun durch die Gemeindeversammlung mit 30 zu 10 Stimmen aufgehoben und somit wird ab nächstem Winter auch Felsberg für den Winterdienst Streusalz einsetzen. Der Hauptgrund für diesen Entscheid ist die bessere Sicherheit bei eisigen Verhältnissen, da dann der Splitt eine zu geringe Wirkung hat im Verhältnis zum Streusalz.

- Die Quellfassung auf der Alp Tambo muss saniert werden. Die Versammlung genehmigte den Bruttokredit von CHF 145‘400 mit 42:0 Stimmen.

- Beim bestehenden Lawinenablenkdamm Rosstobel wurde eine Instandsetzung im Bereich „Horizontalweg“ und „Spitzig Stein“ vorgeschlagen. Der Kredit von CHF 100‘000 wurde einstimmig genehmigt.

Weiter hat der Gemeindevorstand der Gemeindeversammlung die Schaffung einer neuen Stelle „Bauverwalter/in“ mit einem Arbeitspensum von 60-80% vorgeschlagen. Dieses Sachgeschäft wurde von der Gemeindeversammlung vorberaten und mit 36 zu 7 Stimmen an die Urnengemeinde überwiesen. Die Urnengemeinde ist gemäss Verfassung der Gemeinde Felsberg für die für die Beschlussfassung von dauernden personellen Erweiterungen der Verwaltung zuständig. Die nächste Urnenabstimmung findet am 23. September 2018 statt.

Lucrezia Furrer konnte die Gemeindeversammlung um 21:43 Uhr beenden.



Datum der Neuigkeit 21. Juni 2018
  • Druck Version
  • PDF